Rohrstatische Auslegung von Kunststoffmantelrohren

Ort: Erfurt
Termin: 12.03.2019 - 13.03.2019

Die Fernwärmeversorgung in Deutschland wird durch ein Rohrnetz mit mehr als 100.000 km Trassenlänge sichergestellt. Um konkurrenzfähig Fernwärme anbieten zu können, müssen unter dem Blickwinkel einer langfristig betriebssicheren Fernwärmeversorgung alle ingenieurtechnischen Möglichkeiten einer preiswerten Verlegung ausgeschöpft werden. Im erdverlegten Leitungsbau sind Kunststoffmantelrohre (KMR) nach Normenreihe EN 13941 aufgrund der Standardisierung und der langjährigen positiven Betriebserfahrungen das über alle Nennweiten hinweg meist verlegte Rohrsystem.

Im Arbeitsblatt AGFW FW 401 „Verlegung und Statik von Kunststoffmantelrohren (KMR) für Fernwärmenetze“ werden neben den grundlegenden systemspezifischen Anforderungen und Möglichkeiten für Einrohrsysteme die in den letzten Jahren erzielten Ergebnisse aus der Anwendung und aus Forschungsvorhaben sowie der Stand der internationalen Normung berücksichtigt. Auf dieser Grundlage ist durch die Ausnutzung der abgesicherten Erkenntnisse eine wirtschaftliche rohrstatische Auslegung möglich. Die Diagramme zur rohrstatischen Bemessung ermöglichen mit minimalem Aufwand eine sichere Auslegung für den Großteil der üblichen Anwendungsfälle.

Den Seminarteilnehmern werden die Grundlagen der Rohrstatik für Kunststoffmantelrohre als Einrohr- und Doppelrohrsysteme vermittelt. Übungen zur Anwendung der Bemessungsdiagramme für Einrohrsysteme ermöglichen den TeilnehmerInnen selbst Auslegungen bzw. Überprüfungen von Rohrstatiken vornehmen zu können.

Vortragsunterlagen

Laden Sie sich den Veranstaltungstermin direkt in ihren Terminkalender:

Zurück

Volltextsuche





Keine Termine gefunden